Im Fachbereich Personal und Organisation der Stadt Waiblingen ist zum frühestmöglichen Beginn eine Stelle als

 Sachbearbeiter (w/m/d) in der Abteilung Zentrale Dienste

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Die Aufgaben umfassen die Einführung, Betreuung und Verwaltung des Dokumentenmanagementsystems bei der Stadtverwaltung Waiblingen.

Wir wünschen uns eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die über Verhandlungsgeschick, Team- und Kontaktfähigkeit, Projektkenntnisse sowie sehr gute EDV-Kenntnisse verfügt. Einschlägige Fach- und Rechtskenntnisse zur Digitalisierung und zu DMS-Systemen sind, neben Kenntnissen zu Verwaltungstätigkeiten und organisatorischem Handeln, von Vorteil.

Ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) bzw. Bachelor of Arts – Public Management (w/m/d), eine vergleichbare Ausbildung (z.B. Verwaltungsfachwirt (w/m/d)) oder ein Studium mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund setzen wir voraus.

Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Die Stelle kann auch im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 10 besetzt werden.

Wir bieten Ihnen:

  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office-Regelungen
  • Betreuungsmöglichkeiten der Kinder in einer städtischen Kindertageseinrichtung
  • umfassende gesundheitsfördernde Angebote
  • einen Zuschuss zum ÖPNV Firmenticket in Höhe von 50%
  • einen Zuschuss zu einem Dienstfahrrad

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen gerne Herr Schwaab unter der Telefonnummer 07151 5001-2170 zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Fragen können Sie sich gerne an Frau Drygalla unter Telefon 07151 5001-2140 wenden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 10.12.2021 bevorzugt onlineoder senden Sie uns Ihre Bewerbung schriftlich mit den üblichen Unterlagen an die Abteilung Personal der Stadt Waiblingen, Postfach 1751, 71328 Waiblingen. Bei postalischer Bewerbung werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet, eine Rücksendung erfolgt nicht. Wir weisen darauf hin, dass bei Angabe einer E-Mail-Adresse alle Benachrichtigungen über diesen Weg erfolgen.